Samstag, 4. Februar 2012

HUNGER...

Seifenlos aber dennoch wahnsinnig gut riechend und top in form!
da hier in amerika die brezeln sausuess sind, die hauen heir ueberall viel zucker rein zum backen, muss ich selber ran und mir die leckerlies zaubern.

ist mal wieder gut gelungen.



mein zuhause ist ein fabrikgebaeude, zumindest wurde hier frueher fabriziert. jetzt ist das gebaeude voll mit studios und lofts von verschiedensten kuenstlern und creativen.
ich habe das einzige art/wohn studio. mit eigener toilette, dusche und kuechenecke. riesengross mit fenstern vom boden bis zur decke.

alles sieht hier sehr mechanisch und rauh aus, aber ich liebe das.

wie auch immer, waehrend des backens haben die anderen natuerlich spitz bekommen das bei mir was leckeres passiert und der eine oder andere kam dann mal reingeschneit um zu gucken "wie es mir denn geht"

naja, ich teile gerne und so sind einige gleich aus dem ofen in kuenstermuender eingefahren...
hier sind sie nun die ich behalten durfte. ich friere die meisten ein und habe dann immer mal einen snack




Kommentare:

  1. Hi !

    Danke für Deine Namensvorschläge. Wäre ich in der Nähe wäre ich auch vorbeikommen um bei Dir zu kosten - ich meine zu sehen wie es Dir geht !

    Die Brezeln liegen bei Dir ja nicht nur am Teller sondern baumeln auch an den Ohren wie es scheint ... (vorläufig noch im Shop) :-)

    Sieht toll aus die Riesenseife! Bin schon gespannt auf die ausgeformte Seife.

    Liebe Grüße,

    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. grins... ja, klaro, nur um zu sehen wie es mir geht... ich reiche dir eine brezel rueber...
      ich werde sie nachher mal schlachten die seife. habe mir gestern nacht im naechstem kaufrausch noch mals neue formen bestellt, mit dividoren oder wie man das auf deutsch sagt... ich muss deutsches vokabular fuer seife machen lernen...seufz...

      danke fuer deinen lieben eintrag,
      liebe gruesse zurueck
      sonja

      Löschen